Neue Wege der Nahversorgung: Klingbeil ruft Kommunen zur Beteiligung auf 

Politik Von Extern | am Di., 24.03.2020 - 17:20

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil ruft Kommunen im Landkreis Rotenburg und im Heidekreis auf, sich bis zum 02.06.2020 mit einem Projekt für das Modell- und Demonstrationsvorhaben „LandVersorgt – Neue Wege der Nahversorgung in ländlichen Räumen“ zu bewerben. 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) die Initiative „LandVersorgt“. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) nimmt dabei innovative Projektvorschläge von Kommunen entgegen, die nachhaltige Lösungen für die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs im ländlichen Raum erarbeitet haben. Ziel der Initiative ist es, Versorgungsstrukturen zu entwickeln, die sich selbst tragen und für andere ländliche Regionen als Vorbild dienen können. 

Lars Klingbeil lobte die Idee des Projekts: „Eine nachhaltige Nahversorgung bestimmt die Zukunft ländlicher Regionen entscheidend mit. Das Projekt setzt mit seinen unterschiedlichen Schwerpunktthemen genau an den Stellen an, für die es langfristig regional übergreifende Lösungsansätze braucht“, so der SPD-Politiker. Er ermutigt daher alle Kommunen aus dem Landkreis Rotenburg und dem Heidekreis, sich mit neuen Ideen im Modellvorhaben einzubringen: „Ob ÖPNV-Anbindung, Logistik oder soziale Dienstleistungen: der ländliche Raum steht vor großen Herausforderungen in der Nahversorgung. Es ist daher besonders wichtig, dass möglichst viele Kommunen im Zuge von „LandVersorgt“ innovative Ideen und Vorschläge einbringen“, ergänzte Klingbeil.

Die Projektskizzen, die Vorschläge für die Bereiche „Multifunktionale Nahversorgung, Nahversorgung und Logistik, Nahversorgung und Digitale Zukunft, Nahversorgung und Mobilitätsangebote sowie Ausgestaltung und Strukturen“ enthalten sollen, können bis zum 2.06.2020 bei der BLE eingereicht werden. Diese Frist wurde aufgrund der Corona-Krise neu gesetzt. Die überzeugendsten Entwürfe erhalten in einer Konzept- und Umsetzungsphase eine zwölfmonatige finanzielle Förderung. Informationen gibt es unter www.ble.de oder per Mail: landversorgt@ble.de.