Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v.
29.11.2019 Nr. 2

29.11 / Polizei ermittelt: Katzenbabys ausgesetzt

Fulde: Unbekannte setzen Ende Oktober in einem Waldgebiet im Bereich Fulde Nahe
der Autobahnbrücke der A 27, sechs männliche Katzenbabys (grau getigert und
schwarz) aus. Die sehr zutraulichen Tiere waren zum Zeitpunkt des Auffindens in
einem schlechten Allgemeinzustand und wurden von der Finderin in das Tierheim
Hodenhagen gebracht. Mittlerweile sind fast alle Katzen vermittelt worden, eine
Katze verstarb. Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das
Tierschutzgesetz. Hinweise zur Herkunft der Katzenbabys nimmt die Polizei
Walsrode unter 05161/984480 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4454020
OTS: Polizeiinspektion Heidekreis

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell