Sonja Mühlmann errang die Königswürde beim Vogelschießen

Schiesssport Von Extern | am Mo., 25.11.2019 - 10:28

HEIDEKREIS. Die Königswürde beim Vogelschießen errang in diesem Jahr Sonja Mühlmann vom Schützenverein Wolterdingen.

In jedem Jahr findet zwischen den Patenvereinen des 2. Rotts der Schützengilde Soltau und dem Schützenverein Wolterdingen ein Vogelschießen statt, welches vor kurzem auf dem Gildeschießstand in Soltau vom 2. Rott ausgerichtet und zu aller Zufriedenheit sehr gut von Stefan und Nicole Gawehn sowie Thomas Frost organisiert wurde. 

Ein in Eigenarbeit erstellter Vogel aus Styropor dient als Zielscheibe. Geschossen wird abwechselnd auf zwei Ständen in drei Durchgängen.  Hierbei werden zunächst nacheinander die Flügel zum erringen der Ministerwürde abgeschossen.  Hier zeigten sich Hans-Dieter Harms als 2. Minister sowie Frank Rohleder als  1. Minister, beide 2. Rott als besonders treffsicher.

Fällt der Kopf beim letzten Schuss erhält der-/diejenige die Königskette. Spannend bleib es dabei bis zum Schluss, ehe dann Sonja Mühlmann dem ein Ende bereitet und zielsicher der Vogelkopf zu Fall brachte.

Das Schießen dient aber insbesondere auch dem geselligen Beisammensein, einem regen Austausch und besseren Kennenlernen. Für das leibliche Wohl sorgte das Rottmeisterpaar Dagmar und Marcel Snijders.