"Antrittsbesuch von AKK" - Frisch vereidigte Verteidigungsministerin besucht Celle

Politik Von Redaktion | am Mi., 24.07.2019 - 23:48

BELRIN/CELLE. Kaum vereidigt, schon in Celle. Die neue Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer besuchte mit dem verteidigungspolitischen Sprecher von CDU/CSU Henning Otte die Immelmann-Kaserne in Celle Wietzenbruch. LHTV sendete live in unserem Facebook-Kanal.
"Sie kommt zehn Minuten früher als geplant", waren sich die Presse-Offiziere in Celle sicher - aber von wegen "neuen Besen": mit halbstündiger Verspätung landete die Regierungsmaschine, während die Medienvertreter am bisher heißesten Tag der Woche geduldig am Flugplatzrand warten und einen großen Sicherheitsabstand einhalten mussten. Ein Trost: Die Soldaten in schwerer Uniform mussten noch mehr schwitzen.



In Celle schaute sich Kramp-Karrenbauer an, wie Feldwebel- und Unteroffizieranwärter im Umgang mit dem Gewehr G36 und der Pistole P8 geschult wurden. An dem Bundeswehr-Standort werden laut Heer jährlich mehr als 1.000 Soldaten ausgebildet - immerhin ein Drittel der gesamten Feldwebel- und Unteroffizieranwärter. Somit sei Celle "das Rückgrat der Bundeswehr", sagte Kramp-Karrenbauer. Mehr als 30 Millionen Euro würden daher in den Standort investiert. Alle weiteren Infos im Interview mit Henning Otte auf LOKALHEUTE.TV.



Fotos: Peter Müller