„Beim Leben meiner Schwester“ – Klinisches Ethikkomitee am Heidekreis-Klinikum präsentiert Sondervorstellung

Theater Von Extern | am Mi., 13.11.2019 - 11:34

HEIDEKREIS. Die Fitzgeralds führen ein unbeschwertes Leben mit ihren beiden Kindern Kate und Jesse. Doch dann erhalten sie eine alles verändernde Diagnose: Kate hat Leukämie und weder ihre Eltern noch ihr Bruder kommen als Spender in Frage. Um Kate doch noch helfen zu können, wird die genetisch perfekt zu ihr passende Schwester Anna gezeugt, die fortan als Stammzellen- und Knochenmarkspenderin fungiert. Als Kate dann eine Nierentransplantation benötig, weigert sich die inzwischen 11-jährige Anna, als Organspenderin herhalten zu müssen, und zieht mit dieser folgenschweren Entscheidung vor Gericht – Anna verlangt, über ihren Körper selbst bestimmen zu dürfen!

Die Perspektiven aller Familienmitglieder werden auf eine sehr bewegende und anschauliche Weise beleuchtet. Sie regen den Zuschauer dazu an, seine eigenen ethischen Grundsätze zu überdenken. Was ist richtig, was ist falsch? Wo werden Grenzen überschritten und wo ist die gute Absicht plötzlich als ethisch fragwürdig anzusehen?

Das Klinische Ethikkomitee am Heidekreis-Klinikum beschäftigt sich mit Fragen, die häufig mit der ganz individuellen Bewältigung von Krankheit und Tod zu tun haben. Neben der Beratung von Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern gehört zu den Aufgaben des Ethikkomitees die Fortbildung von Mitarbeitern und der Öffentlichkeit in medizinethischen Fragen. Dazu organisiert das Ethikkomitee regelmäßig Vorträge und auch Filmvorstellungen.

Die Sondervorstellungen finden am Montag, dem 25. November, um 20:15 Uhr im Soltauer Dersa Kino (Eintritt: 7,50 Euro) und am Dienstag, dem 26. November, um 20:15 Uhr im Walsroder Capitol Theater (Eintritt: 6 Euro) statt.