Black Sharks besiegen Steinburg Panthers mit 24:6

Ballsport Von Extern | am Mi., 15.09.2021 - 21:41

SOLTAU. Die MTV Soltau BLACK SHARKS gewinnen ihr erstes Spiel auf neuem Boden mit 24:6 gegen die Steinburg Panthers. 

Am vergangenen Sonntag hatte das lange warten endlich ein Ende, nach nunmehr fast 2 Jahren Vorbereitungszeit in Soltau mit coronabedingten Höhen und Tiefen konnte endlich das Ei durch den Heidekreis fliegen. In den vergangenen Monaten haben auch einige neue Spieler den Weg zu den Sharks gefunden, sodass am Ende knapp 10 sogenannte Rookies in der Startaufstellung standen. 

Nachdem die Sharks mit einem Spektakel aus Rauch und Musik ins Stadion einliefen ("Vielen Dank unserer Nummer 52, Till!") und sich die knapp 400 Zuschauer eingefunden hatten, konnte das Spiel dann starten. 

Die Gegner aus Steinburg bekamen zuerst den Ball, die Defense der Soltauer gab ihnen nicht viel Platz, die Panthers mussten ohne Punkte wieder vom Feld. Nun war die Sharks Offense an der Reihe, sie bahnte sich den Weg übers Feld und konnte am Ende durch einen Lauf des Running Backs Gordon die ersten 6 Punkte klar machen. Der anschließende Kick wurde durch Mike Florian zum 7:0 verwandelt. 

Im weiteren Verlauf hatte die Defense auf beiden Seiten den gegnerischen Angriff gut im Griff, die Sharks konnten lediglich durch einen Kick 3 weitere Punkte aufs Board bringen. Kurz vor der Pause wurde die Sharks Defense dann überwunden, eine Unaufmerksamkeit in der Passverteidigung sorgte für 6 Punkte auf Seiten der Panthers. Den anschließenden Kick konnte Soltau aber blocken. So ging es dann also mit 10:6 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit waren beide Abwehrreihen wieder sehr dominant, so konnte die Defense Line der Haie den gegnerischen Quarterback mehrfach zu Boden bringen, gleichzeitig konnte aber bei allem Druck die Offensive Line der Black Sharks ihren Quarterback das ganze Spiel über schützen. 

Aufgrund dieser Defensiv-Schlacht ist es dann auch wenig verwunderlich, dass die nächsten Punkte durch die Defense erzielt wurden. Jan Sören Kiefer konnte einen Pass des Gegners kurz vor der eigenen Endzone abfangen und damit übers ganze Feld zum Touchdown laufen. Anschließend wurden durch Linus Marquardt noch 2 Punkte oben drauf gelegt, neuer Spielstand also 18:6. 

Den Schlusspunkt mit auslaufender Uhr setzte wieder Running Back Gordon, der den Ball zum 24:6 in die Endzone trug, nachdem ihm das Special Team den Ball direkt vor die Endzone gelegt hatte. 

Die Black Sharks sind mit der Veranstaltung höchst zufrieden und bedanken sich bei allen Helfern und allen Zuschauern. Auf dem Platz konnten man trotz des Siegs noch das ein oder andere Verbesserungspotential erkennen, an dem es nun beim Training zu arbeiten gilt. Schon in zwei Wochen beim Rückspiel kann man dann zeigen, ob man sich verbessert hat, am 26.9 geht es nach Steinburg. 

Wer Teil des Teams werden möchte ist jederzeit herzlich willkommen! Training ist immer Mittwochs und Freitags im Hindenburgstadion, getroffen wird sich um 18:30 Uhr.