Sanierung von Brückenvorfeldern zwischen „Rethemer Fähre" und Allerbrücke

Verkehr Von Extern | am Mi., 28.07.2021 - 14:39

RETHEM. Verkehrsteilnehmer müssen ab Montag, 2. August, im Zuge der Bundesstraße 209 zwischen der Kreuzung B 209 / L 159 und der Allerbrücke in Rethem mit Behinderungen rechnen. Grund dafür sind Sanierungsarbeiten an den Brückenvorfeldern im Bereich der Fahrbahn. Wegen der beengten Verhältnisse in diesem Bereich müssen die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich am 7. August abgeschlossen sein. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Während der Bauausführung wird der Verkehr weiträumig umgeleitet. Der Verkehr wird vom Kreuzungsbereich B 209 / L 157 in Rethem auf die L 157 über Frankenfeld und Ahlden (Aller) geleitet; in Hodenhagen auf die L 190 weiter auf die L 159 über Bierde und Böhme nach Altenwahlingen zurück auf die B 209 in Richtung Walsrode. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert. Aus Walsrode kommend gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Für Radfahrer und Fußgänger ist ein Passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich. Es wird gebeten, sich im Baubereich unter erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen. Für nähere Informationen hinsichtlich des ÖPNV wird darum gebeten, sich mit den örtlichen Busunternehmen in Verbindung setzen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.