Freie Wählergemeinschaft Hodenhagen (FWG) tritt zur Kommunalwahl 2021 an

Politik Von Extern | am Mi., 07.07.2021 - 14:18

HODENHAGEN. Im September wird nicht nur der Bundestag neu gewählt. In Niedersachsen stehen zwei Wochen vorher, am 12. September, die Kommunalwahlen an. Beide Ereignisse sind dennoch gleich wichtig. In Hodenhagen hat sich am 01. Juli 2021 die „Freie Wählergemeinschaft Hodenhagen“ gegründet. Die noch kleine Gruppe, rund um die Hodenhagener Bürgerin Regina Feise (60), sowie den Mitbürgern Carsten Wulfhorst (54), Boris Krug (48) und Robert Juhas (52), will dem erfolgreichen Beispiel der FWG-Ahlden-Eilte folgen und im Gemeinderat Hodenhagen mitwirken und mitgestalten.

"In den Gemeinden, Städten und Kreisen werden die Fundamente für das Allgemeinwohl geschaffen. Jeder kann diese Grundlagen mitgestalten und die Zukunft verändern. Jede einzelne Bürgerin und jeder einzelne Bürger hat die Möglichkeit sich politisch zu engagieren, bei einer Wählergemeinschaft ganz ohne Parteizugehörigkeit oder Parteiprogramm. Freie Wählergemeinschaften bestehen aus engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich aktiv für die Verwaltung und Verbesserung in der Heimatgemeinde einbringen und Veränderungen herbeiführen. Kommunalpolitik lebt vom Mitmachen und Mitgestalten. Hierfür suchen wir viele weitere engagierte Mitbürger. Jede(r) kann, jede(r) darf sich einbringen. Politik besser machen – Politik selber machen", heißt es von der FWG.

Die Freie Wählergemeinschaft lädt zur Mitgestaltung ein: "Sie sind ein Mensch mit Ideen und dem Willen etwas zu verändern, dann machen Sie den Schritt in die Kommunalpolitik - gänzlich ohne Parteibuch, mit der FWG Hodenhagen."

Meldungen sind bis zum 20. Juli möglich bei: Boris Krug, Telefon: 05164 80 00 050 Robert Juhas, Telefon: 05164 80 17 999 oder unter E-Mail: mitmachen@fwg-hodenhagen.de