Heidekreis schließt weitere Schulklassen und eine Kita-Gruppe

Gesellschaft Von Extern | am So., 22.11.2020 - 10:56

HEIDEKREIS. Das Gesundheitsamt des Heidekreises hat für jeweils eine Klasse des Gymnasiums Soltau und der Oberschule Bispingen sowie für eine Gruppe einer Kindertagesstätte in Wietzendorf Quarantäne angeordnet. Das teilte die Kreisverwaltung am Samstag mit. Zudem gebe es seit dem 21. November 2020 36 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten:
15 in der Stadt Walsrode,
sieben in der Samtgemeinde Ahlden,
jeweils vier in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Rethem,
drei in der Stadt Schneverdingen und
jeweils einer in der Stadt Soltau, in der Gemeinde Bispingen und im gemeindefreien Bezirk Osterheide.

Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 667. Aktuell sind 292 Menschen im Landkreis infiziert. Zwölf positiv getestete Personen werden im Heidekreis-Klinikum behandelt, davon werden drei Personen intensivmedizinisch betreut. Die 7-Tagesinzidenz für den Heidekreis wird vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) angegeben und beträgt 91,7 (Datenstand vom 21. November 2020, 9 Uhr).

Redaktionelle Anmerkung zur Corona-Statistik

Die offizielle Corona-Statistik wird regelmäßig von der Kreisverwaltung veröffentlicht. Nicht erfasst wird die Anzahl der Personen, die Krankheitssymptome aufweisen sowie ggf. die Schwere des Krankheitsverlaufes. Ebenso nicht erfasst ist die Fehlerquote der Tests. Es wird außerdem nicht unterschieden, ob jemand infiziert oder auch infektiös, d.h. ansteckend ist. Bei der Anzahl der Todesfälle wird nicht erfasst, ob jemand unter Vorerkrankungen litt und somit, ob die Person "an oder mit Corona" gestorben ist.