Bundeswehr investiert Millionen: Infoveranstaltung für Baubranche

Wirtschaft Von Extern | am Di., 15.10.2019 - 17:13

MUNSTER. In den nächsten Jahren plant die Bundeswehr umfangreiche Neu-, Umbau- und Sanierungs- maßnahmen an zahlreichen Standorten in Niedersachsen. Allein in der Region Lüneburger Heide sollen dafür in den Jahren 2020 bis 2025 rund 375 Millionen Euro investiert werden. Das teilt das Staatliche Baumanagement Lüneburger Heide mit.

Die Projekte reichen demnach von Gebäuden für Unterkunft, Büros, Verpflegung und Sport über Sonderbauten für Technik, Rüstung, Labor- und Simulationsbetrieb bis hin zu Maßnahmen der Medieninfrastruktur. In der Region Lüneburger Heide sollen viele Standorte der Bundeswehr von den Investitionen profitieren, sowohl große Standorte wie Munster, Bergen und Faßberg als auch kleinere Standorte wie Lüneburg, Celle und Walsrode. 

„Unsere Auftragsbücher sind in den nächsten Jahren gut gefüllt“, sagt Michael Brassel, Leiter des Staatlichen Baumanagements Lüneburger Heide, das die Baumaßnahmen im Auftrag der Bundeswehr umsetzen wird. „Das Volumen können wir jedoch nur zusammen mit Auftrag nehmern aus der Privatwirtschaft wie Baufirmen sowie Ingenieur- und Architekturbüros schaffen.“  Damit sich Firmen und Freiberufler aus der Region über die geplanten Baumaßnahmen und Vergabeverfahren informieren können, veranstaltet das Staatliche Baumanagement Niedersachsen mit der Bundeswehr einen Infoabend am Dienstag, 22. Oktober 2019, um 18:00 Uhr, in der Oase – Zum Örtzetal, Danziger Straße 74-76, 29633 Munster. Einlass ist jeweils ab 17:30 Uhr. Interessenten melden sich bis zum 18. Oktober unter www.nlbl.niedersachsen.de/anmeldung/ an.