/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/danke_volksbegehren.jpg?h=4521fff0&itok=LFp0t_wP

Volksbegehren Artenvielfalt mit 162.530

HANNOVER. Jetzt ist es amtlich: Zum Ende des Volksbegehrens Artenvielfalt.Jetzt! in diesem Monat haben 162.530 Menschen in Niedersachsen mit ihrer Unterschrift für besseren Tier- und Pflanzenschutz gestimmt. Das hat die Landeswahlleiterin den fünf Initiator*innen des Volksbegehrens jetzt mitgeteilt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/adobestock_wetzkaz_coronaregeln.jpeg?h=377b5e68&itok=bJmihb0o

Corona-Verordnung - Änderungen ab 30.11. bzw. 1

HANNOVER. Die Landesregierung hat heute die aus ihrer Sicht wesentlichen Änderungen in der Corona-Verordnung zum 30.11. bzw. 1.12.2020 zusammengefasst.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/eins.jpg?h=2b8c25c0&itok=YeWwHAKi

Kinder schmücken Weihnachtsbäume in Walsrode und

WALSRODE. Bereits seit vielen Jahren schmücken Kinder des Kindergarten/Hort aus der Grünstraße und des Kindergartens Stellichte die Weihnachtsbäume im Rathaus der Stadt Walsrode. Neu hinzu gekommen ist das Schmücken des Weihnachtsbaumes im Rathaus Bomlitz Dort waren die Kinder des Kindergarten Bomlitz fleißig.  
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/adobestock_bluedesign_klassegeschlossen.jpeg?h=6113bc71&itok=gJDf76VD

Gesundheitsamt schließt vier Grundschulklassen in

HEIDEKREIS. Das Gesundheitsamt des Heidekreises hat für vier Klassen der Grundschule Vorbrück in Walsrode Quarantäne angeordnet. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Zudem gibt es seit dem 27. November 2020  31 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/skr_6085.jpg?h=2e5cdddf&itok=Lvz74apj

Schwarmstedter Kunstschule Pinx erhält knapp 12

BERLIN/SCHWARMSTEDT. Die Kunstschule Pinx e.V. aus Schwarmstedt bekommt 11.930 Euro von Bund und Land im Rahmen von "Neustart Kultur". Das berichtet der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil. Das Geld stamme aus dem Sonderprogramm des Fonds Soziokultur e.V.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/baum.jpg?h=801cb0c9&itok=ZroO6ynT

Kreisfeuerwehr Heidekreis warnt vor Gefahren in

HEIDEKREIS. "Advent, Advent ein Lichtlein brennt,…" So beginnt ein bekanntes Weihnachtsgedicht, doch dass aus einem Lichtlein auch schnell mal ein brennender Adventskranz, Weihnachtsbaum oder auch das ganze Wohnzimmer werden kann, ist leider immer wieder Realität. Die Feuerwehren im Heidekreis geben Tipps, wie Unglücke vermieden werden können.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/gewalt.jpg?h=254a1b4e&itok=gGpPWrWk

"Gewalt kommt nicht in die Tüte" - Info

CELLE/HEIDEKREIS. Gemeinsam mit der Bäckerinnung setzen die Gleichstellungsbeauftragten des Heidekreises, des  Landkreises Celle und dem Runden Tisch gegen Häusliche Gewalt Celle ein Zeichen: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“, heißt es bei den Bäckereien am heutigen 25.11.2020, dem Gedenktag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/adobestock_oksix_schuletreppe.jpeg?h=804eb763&itok=xiswLY5D

Niedersachsen startet früher in die

NIEDERSACHSEN. Niedersachsen startet früher in die Ferien. Letzter Schultag vor den Ferien soll nach Auskunft der Landesregierung am Freitag, 18. Dezember, sein. Bisher war der 22. Dezember vorgesehen. Gestern hatten sich die Ministerpräsidenten darauf geeinigt, die Ferien zu verlängern – mit Ausnahme von Bremen wollen alle mitmachen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/adobestock_bluedesign_klassegeschlossen.jpeg?h=6113bc71&itok=gJDf76VD

Gesundheitsamt schließt Klasse in Benefeld und

HEIDEKREIS. Das Gesundheitsamt des Heidekreises hat für eine Klassen der Ita Wegmann Schule in Benefeld und für eine Gruppe der Schulkinderbetreuung der Lebenshilfe Soltau e. V. in Bispingen Quarantäne angeordnet. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Zudem gebe es zwölf weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/1024px-Celle_Landessozialgericht-e1482950397147.jpg?h=a3133557&itok=zVUuP01H

Landessozialgericht urteilt: "

CELLE. Wenn es für eine Krankheit keine zugelassene Behandlungsmethode bei Kassenärzten mehr gibt, kann die Gesetzliche Krankenversicherung in Ausnahmefällen auch die Kosten unkonventioneller Methoden übernehmen. Hierzu hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) entschieden, dass eine Penisverkrümmung keinen solchen Ausnahmefall darstellt.

abonnieren