Landratswahl endet knapp für Jens Grothe

Politik Von Extern | am Mo., 13.09.2021 - 14:41

HEIDEKREIS. Hoch her ging es in einigen Wahlbezirken des Heidekreises und ein paar davon endeten mit einem noch offenen Ergebnis, welches nun in einer Stichwahl geklärt werden muss. Knapp war es auch bei der Landratswahl, bei welcher der aktuelle Landrat Manfred Ostermann gegen Jens Grote antrat und mit knappen 5 Prozenten unterlag (Ostermann 47,19% / Grote 52,81%).

Im Kreistag wurde ein wenig neu gemischt: Gewinner des Abends waren die GRÜNEN, FDP sowie die Bürger Union, die im Vergleich zu 2016 alle zulegen konnten, während CDU, SPD und AfD einige Prozente verloren. CDU und SPD lieferten sich bis zum Ende ein Kopf an Kopf-Rennen, wer nun stärkste Partei wird: Die CDU erreichten hierbei 32,94 % / 16 Sitze und die SPD unterlag knapp mit 32,22% / 16 Sitze. Die GRÜNEN erreichten mit 11,76% sechs Sitze im Kreistag, AfD und FDP je drei Sitze, die Bürger Union zwei Sitze und DIE LINKE, BBB, BL und FUWG je einen Sitz.