Mehr als 3.600 Schüler machen mit beim digitalen Zukunftstag

Wirtschaft Von Extern | am Do., 15.04.2021 - 16:43

LÜNEBURG. Mehr als 3.600 SchülerInnen aus dem gesamten Bezirk der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) haben sich für den digitalen Zukunftstag angemeldet. Wenn sich am Donnerstag, 22. April, 8.30 bis 15.15 Uhr, den Teilnehmern via Zoom mehr als 60 regionale Unternehmen präsentieren, greifen Betriebe und IHKLW gemeinsam das Motto der regionalen Ausbildungskampagne "Moin Future" auf: Eine Ausbildung machen. Alles werden. Die Angebote reichen von Azubi-Talks über virtuelle Betriebserkundungen bis hin zu Online-Praxisworkshops. Die regionalen Agenturen für Arbeit sind mit Online-Workshops zur Berufswahl mit dabei. Eine kostenfreie Anmeldung ist noch bis zum 21. April unter www.moin-future.de/zukunftstag möglich.

Teilnehmen können junge Menschen aus den Landkreisen Lüneburg, Harburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg, Celle, Heidekreis, Gifhorn und aus der Stadt Wolfsburg, Lehrkräfte können ihre Klassen im Verbund anmelden. Bereits auf der Anmelde-Website www.moin-future.de/zukunftstag erhalten junge Menschen einen Überblick über die teilnehmenden Unternehmen und Angebote. „So können sie selbst entscheiden, welche Berufe und Betriebe sie im Rahmen des Zukunftstags kennenlernen möchten“, sagt Nele Uhl, IHKLW-Beraterin für Berufsorientierung aus dem Organisationteam des digitalen Zukunftstags. Allerdings seien einige Angebote von Unternehmen bereits ausgebucht.

„Die große Nachfrage sowohl der Unternehmen als auch der Schülerinnen und Schüler zeigt uns, wie wichtig Berufsorientierung auch oder gerade in diesen Zeiten ist“, so Uhl. Aufgrund der aktuellen Bedingungen hat die IHKLW die Veranstaltung so konzipiert, dass die Teilnahme sowohl im Klassenverbund aus der Schule als auch allein aus dem Home-Schooling möglich ist. „Und obwohl die Veranstaltung unter immensen Datenschutzvorkehrungen stattfindet, ist es für die SchülerInnen möglich, live per Chat Fragen an die Unternehmen zu richten“, betont Uhl.

Die IHKLW organisiert den Zukunftstag unter dem Dach der Ausbildungskampagne "Moin Future". Kooperationspartner sind die Agenturen für Arbeit Helmstedt, Celle und Lüneburg sowie im Landkreis Lüchow-Dannenberg außerdem die Agentur Wendlandleben.