Mit dem Auto durchs Maisfeld - Fahrt endet auf A 7

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Mo., 16.08.2021 - 13:37

SOLTAU. Am Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, wurde ein PKW, welcher unbeleuchtet auf dem Standstreifen, der A 7 bei Bad Fallingbostel, stand festgestellt und durch Polizeibeamte kontrolliert. In dem stark unfallbeschädigten Fahrzeug befand sich der 32jährige Fahrer. Dieser hatte jedoch keine Erinnerung an vorheriges Geschehen. Da Anhaltspunkte für eine Alkohol- und Drogenbeeinflussung vorlagen wurden entsprechende Tests durchgeführt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Drogentest verlief ebenso positiv, so dass dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer mit seinem Auto an der Einmündung der Kreisstr. 40, Wieheholzer Straße und Schneverdinger Straße, bei Wolterdingen von der Fahrbahn abkam und dabei ein Verkehrsschild überfuhr. Weiter wurde der Wagen dann über ein Stoppelfeld und durch ein Maisfeld gelenkt ehe die Fahrt dann auf der A 7 bei Bad Fallingbostel endete. Es wird von einem Gesamtschaden von rund 10400 Euro ausgegangen. Gegen den Fahrer wurden mehrere Verfahren eingeleitet.