NABU-Rethem fördert Nachwuchs - Naturentdecker für NAJU-Gruppe gesucht

Umwelt Von Extern | am Fr., 12.03.2021 - 21:18

RETHEM. Die vor zwanzig Jahren gegründete NAJU Niedersachsen ist eine eigenständig Jugendorganisation, die inzwischen mit über 19.000 Mitgliedern und mehr als 110 Kinder- und Jugendgruppen landesweit zu den größten Jugendumweltverbänden zählt und es sich zum Ziel gesetzt hat, durch aktiven Natur- und Umweltschutz die natürlichen Lebensgrundlagen und die biologische Vielfalt zu erhalten. 

Unter fachkundiger Leitung werden Kinder und Jugendliche mit Spaß und Spiel an ihre Umwelt herangeführt, lernen Tiere und Pflanzen kennen und bekommen die Möglichkeit, vor Ort im praktischen Naturschutz aktiv zu werden, an spannenden Aktionen und Wettbewerben teilzunehmen und ihre eigenen Umweltprojekte zu realisieren. Außerdem begleiten die in der NAJU organisierten jungen Erwachsenen umweltpolitische Prozesse mit Kampagnen, Diskussionen und Forderungen und setzen sich für eine nachhaltige Lebensweise und eine sozial-ökologische Wende ein.

„Leider wurde die Kinder- und Jugendarbeit in unserem Landkreis jahrelang vernachlässigt, weil der ohnehin kleine Kreis aktiver NABU-Mitglieder weder über die zeitlichen noch über die personellen Möglichkeiten verfügte, sich dieser wichtigen Aufgabe zu widmen“, bedauert Wolfgang Welle, Leiter der NABU-Ortsgruppe Rethem. Nun möchte der Konrektor der Grund- und Oberschule Rethem einen ersten Schritt in Richtung Nachwuchsförderung tun und eine NAJU-Gruppe für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren gründen. 

Als Treffpunkt für die jeden ersten und dritten Sonnabend von 14.00 bis 16.00 Uhr stattfindenden Treffen steht das Lührsche Haus am Burghof zur Verfügung. Darüber hinaus kann der Werkraum in der alten Londy-Schule für Bastel- und Handwerksarbeiten genutzt werden, der Schulgarten bietet Platz für naturnahes Gärtnern und der Londy-Park ist bestens geeignet für eine erste Entdeckungstour in die heimische Vogel- und Insektenwelt. Fledermausfans kommen bei der Reaktivierung des alten Ziegeleiofens als Winterquartier auf ihre Kosten, Wasserdetektive können sich an dem neu angelegten Amphibienbiotop in Rethem Moor auf Spurensuche begeben und im Wald gibt es zu jeder Jahreszeit kleine Abenteuer zu erleben. 

Für die Gründung der Gruppe werden naturbegeisterte Mädchen und Jungen aus der Samtgemeinde Rethem gesucht, die gemeinsam drinnen und draußen beobachten, basteln und buddeln, lernen und lachen möchten. Eltern sind herzlich eingeladen, eigene Ideen einzubringen und sich an der Betreuung der Gruppe zu beteiligen. Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Welle, Tel.: 0172-5146827 oder per E-Mail unter info@nabu-heidekreis.de.