Heidekreis (ots) - 16.10./ Blitz setzt Wohnhaus in Brand

Lindwedel: In der Nacht zu Donnerstag schlug ein Blitz in das Dach
eines Einfamilienhauses in der Hasenheide ein und setzte es in Brand.
Anwohner hatten den 61-jährigen Bewohner und dessen 60 Jahre alte
Ehefrau bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte in Sicherheit
gebracht. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die benachbarten
Häuser verhindern, musste jedoch das Holzhaus kontrolliert abbrennen
lassen. Der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt. Der Hausbewohner
erlitt während der Löscharbeiten einen Schwächeanfall und musste mit
dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

15.10./ Auto landet im Straßengraben - Fahrer schwer verletzt -

Wietzendorf: Aus unbekannten Gründen kam der Fahrer eines weißen
Audi Q am Dienstagmorgen auf der B 3 im Bereich Wietzendorf in
Fahrtrichtung Soltau nach rechts von der Fahrbahn ab. Er touchierte
zunächst einen Leitpfosten und überfuhr ein Verkehrsschild, ehe er
mit einem Straßenbaum kollidierte und auf dem Dach liegend im Graben
landete. Der touchierte Baum fiel auf das Auto. Der 69 Jahre alte
Fahrzeugführer aus Wietze musste durch die Feuerwehrkräfte aus dem
Fahrzeug befreit werden und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus
eingeliefert. Der Sachschaden beträgt 18.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Eva Peukert
Telefon: 05191 / 9380 - 104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell