HEIDEKREIS. Eine turnusmäßige Prüfung des Fuß- und Radweges, der entlang der Brückstraße/Quintusstraße zum Böhmewehr und darum herum führt, hat dazu geführt, dass die Brücke mit sofortiger Wirkung gesperrt werden musste. Der Prüfer hat u.a. gravierende Lagerschäden und Mängel an der Unterkonstruktion festgestellt.

„Wir werden die Brücke nun einer eingehenden Untersuchung unterziehen müssen um festzustellen, wie groß der tatsächliche Schaden ist“, so die in der Abteilung Gebäude- und Grundstücksdienste zuständige Dipl.-Ing. Marle Ellerhausen. Um evtl. Personen- oder Sachschädfen vorzubeugen, muss die Brücke deshalb gesperrt werden bis feststeht, welche Gefahren für Leib und Leben während der Benutzung von dem Bauwerk ausgehen können. Die Stadt Walsrode bitte alle Fußgängerinnen und Radfahrer, die notwendige Sperrung zu beachten.