Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v.
11.12.2019 Nr. 2

10.12 / Fahrer eines Transporters schwer verletzt

Soltau / A7: Am Dienstag, um 14.18 Uhr kam es auf der A 7, Fahrtrichtung
Hannover, in Höhe der Anschlussstelle Soltau-Süd zu einem Verkehrsunfall, bei
dem ein Beteiligter schwer verletzt wurde. Der 51jährige Fahrer eines
Kleintransporters befuhr den linken von zwei Fahrstreifen und versuchte durch
Ausweichen nach rechts, nicht auf das vor ihm abbremsende Fahrzeug aufzufahren.
Dabei fuhr er mit seiner Fahrzeugfront ungebremst gegen das Heck eines
Sattelaufliegers, der langsam auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Der Verursacher
wurde schwer verletzt eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Rettungsgerät
befreit werden. Anschließend kam er mit dem Rettungshubschrauber in ein
Krankenhaus. Die Bergung und Reinigungsarbeiten führten dazu, dass die
Fahrtrichtung Hannover für mehrere Stunden komplett gesperrt werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4465492
OTS: Polizeiinspektion Heidekreis

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell