Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v.
20.01.2020 Nr. 1

19.01 / Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Gilten: Am Sonntagabend, gegen 22.35 Uhr kam es auf der Lindenstraße in Gilten
zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt wurde.
Der 56jährige Giltener überquerte unvermittelt die Straße, lief vor ein Fahrzeug
und wurde von diesem frontal erfasst und dabei schwerstverletzt. Er kam mit
einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der 63jährige Pkw-Fahrer erlitt
einen Schock und eine leichte Schnittwunde an der Hand.

17.01 / Frau mit Reizgas besprüht und beraubt

Walsrode: Am Freitagabend, gegen 20.20 Uhr kam es auf dem Parkplatz des
Getränkemarktes "Trinkgut", Lange Straße in Walsrode zu einem Raub. Zwei
Unbekannte traten von beiden Seiten an ein Fahrzeug heran, in dem das 51jährige
Opfer saß. Einer der Täter riss die Fahrertür auf und sprühte der Frau
vermutlich Reizgas ins Gesicht, während der andere Täter die Beifahrertür
öffnete und einen schwarzen Kunststoffkorb mit Portmonee und Handy entwendete.
Die Täter flüchteten über einen Durchgang in den Fulde-Park. Der Korb wurde
durch Spaziergänger an einem Waldstück bei Hollige bereits wieder aufgefunden.
Täterbeschreibung: männlich, beide etwa 180 cm groß, schnell und sportlich,
trugen dunkle Kleidung. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Walsrode unter
05161/984480 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4496701
OTS: Polizeiinspektion Heidekreis

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell