Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v.
22.01.2020 Nr. 1

20.01 / 74jährige Frau überfallen

Walsrode: Am Montagnachmittag kam es gegen 17.00 Uhr in der Straße Kleiner
Graben zu einem versuchten Raub. Ein oder zwei unbekannte Täter traten von
hinten an das 74jährige Opfer heran und versuchten diesem, den mitgeführten
Rucksack zu entreißen. Da sich das Opfer dagegen massiv zur Wehr setze, stießen
der oder die Täter das Opfer gegen eine angrenzende Hauswand und flüchteten ohne
Beute. Die Walsroderin erlitt eine Kopfplatzwunde und etliche Hämatome, sodass
sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Hinweise
zur Tat nimmt die Polizei in Walsrode unter (05161) 984480 entgegen.

21.01 / In Schlangenlinien gefahren

Bad Fallingbostel: Nach einem Zeugenhinweis kontrollierten Polizeibeamte am
Dienstag, gegen 20.30 Uhr im Holunderweg den Fahrer eines Pkw, der zuvor in
Schlangenlinien die Strecke Honerdingen - Holunderweg befahren haben soll. Der
26-Jährige führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 1,93
Promille. Die Beamten stellten den Führerschein sicher, ließen eine Blutprobe
entnehmen und leiteten ein Strafverfahren ein.

21.01 / Schutzengel bei Unfall - Insassen bleiben unverletzt

Stellichte: Mülltonnen retteten einem älteren Ehepaar vermutlich am
Dienstmittag, gegen 13.40 Uhr das Leben, bewahrten sie aber zumindest vor
schweren Verletzungen. Aus bisher nicht bekannter Ursache kam ein 80jähriger
Autofahrer auf der Kreisstraße 128 in Stellichte in einer Linkskurve nach rechts
von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte das Fahrzeug mit einem Leitpfosten, drei
großen Müllbehältern und einem Pkw-Anhänger, bevor es frontal gegen einen Baum
stieß. Der Fahrer und seine 77jährige Beifahrerin blieben dank der Hindernisse
unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Dem Fahrer
wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten Polizeibeamte den Führerschein
sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4499045
OTS: Polizeiinspektion Heidekreis

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell