Landrat Manfred Ostermann beantragte erneut Pflegeunterstützung der Bundeswehr für das Heidekreis-Klinikum

Politik Von Extern | am Di., 20.04.2021 - 13:03

HEIDEKREIS. Im Rahmen der Amtshilfe beantragte Landrat Manfred Ostermann letzte Woche wieder Pflegeunterstützung bei der Bundeswehr über das Kreisverbindungskommando (KVK).
"Die Personallage im Heidekreis-Klinikum gGmbH hat sich durch die steigende Anzahl von Covid-19-Patientinnen und -Patienten sowie durch den Ausfall von unter Quarantäne stehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei denen sich nahe Familienangehörige infiziert hatten, spürbar verschlechtert“, führt Ostermann aus. Ab sofort sind 15 Soldatinnen und Soldaten im Heidekreis-Klinikum in beiden Standorten unterstützend tätig.

Die Soldatinnen und Soldaten helfen auf den Stationen den Pflegefachkräften bei einfachen Arbeiten außerhalb der professionellen Pflege. Truppensteller ist erneut das Panzergrenadierlehrbataillon 92 aus Munster. Zuletzt war die Bundeswehr in der „zweiten Welle“ bis Februar dort im Einsatz. Das KVK Heidekreis ist seit 23. März 2020 unter Führung von Oberstleutnant Bernhard Wein (Walsrode) in der Kreisverwaltung in Bad Fallingbostel insbesondere zur Beratung des Heidekreises, zur Unterstützung bei der Antragstellung, zur Annahme von Hilfeleistungsanträgen sowie schwerpunktmäßig zur Koordinierung der zahlreichen Hilfeleistungseinsätze der Bundeswehr untergebracht.

Zurzeit sind im Heidekreis 82 Soldatinnen und Soldaten in 15 verschiedenen Einsatzstellen im Einsatz. Sie leisten Dienst im Impfzentrum, als Schnelltester in Seniorenpflegeheimen, im Gesundheitsamt als Abstrichtrupp für PCR-Tests und bei der Kontaktnachverfolgung sowie bei der Unterstützung des Betriebes des Sanitätsmittelverteillagers des Heidekreises. Zuvor waren bis zu insgesamt 131 Soldatinnen und Soldaten auch bei der Pflegeunterstützung in besonders betroffenen Seniorenpflegeheimen eingesetzt. Aktuell sind im Heidekreis neben dem KVK das Panzergrenadierlehrbataillon 92, das Panzerlehrbataillon 93 (beide aus Munster), das Sanitätsunterstützungszentrum Munster sowie das Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst aus Leer im Corona-Hilfeleistungseinsatz.