Polizei kontrollierte An- und Abreisverkehr des Heideparks

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Do., 10.06.2021 - 14:21

SOLTAU. Polizeibeamte des Heidekreises führten mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Dienstag auf der K 9, in Höhe des Heideparks, eine Kontrolle des An- und Abreiseverkehrs zum/vom Heidepark durch. Nach Wiedereröffnung des Freizeitparks wurde eine erhöhte Anzahl von Drogendelikten im Verlauf der letzten Woche bei den Besuchern festgestellt. Dies nahm die Polizei zum Anlass, insbesondere den Anreiseverkehr aus Richtung A 7, Anschlussstelle Soltau Ost, in der Zeit ab 15.00 Uhr zu kontrollieren.

Die Beamtinnen und Beamten überprüften 68 Fahrzeuge und stellten dabei 69 Identitäten fest. Bei einem 33jährigen Autofahrer aus Südeuropa reagierte ein Drogentest positiv auf Cannabis, ein anderer führte einen Atemalkoholtest durch und erreichte einen Wert von 0,64 Promille. Beiden wurde die Weiterfahrt untersagt. Im ersten Fall wurde eine Sicherheitsleistung genommen, da der Mann im Ausland wohnhaft ist. Sein Beifahrer hatte etwa zwei Gramm Marihuana dabei, die von der Polizei sichergestellt wurden.

Auch einem Familienvater aus Hamburg musste die Weiterfahrt untersagt werden: Er hatte seine beiden Kleinkinder ohne Kindersitz transportiert. Als die Mutter aus Hamburg kommend die Sitze hinterherbrachte, durfte es dann weitergehen.

Bei der Kontrolle herrschte nach Angaben der Polizei insgesamt eine angenehme und freundliche Stimmung. Die Verkehrsteilnehmer zeigten sich verständnisvoll für den Kontrollanlass und waren mit der freundlich auftretenden Polizei sichtlich auf einer Wellenlänge. Neben den oben genannten Verstößen wurden auch 22 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt.