"Spürbarer Herbstaufschwung": Sinkende Arbeitslosenzahlen im Oktober

Wirtschaft Von Redaktion | am Do., 28.10.2021 - 16:25

CELLE/HEIDEKREIS. Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle (Landkreis Celle und Heidekreis) waren im Oktober 9.171 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber September um 334 Personen (3,5 Prozent) ab. Im Vergleich zum Oktober des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 1.162 Personen (11,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk sank auf 5,4 Prozent nach 5,6 Prozent im Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,1 Prozent. Diese Zahlen nennt heute die Agentur für Arbeit Celle.

„Die Herbstbelebung fällt sehr deutlich aus und sorgte für viele frischausgebildete Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt im Agenturbezirk für einen guten Berufseinstieg. Die optimistische Konjunkturentwickelung sorgt weiterhin für einen Bedarf an Arbeitskräften und insbesondere an Fachkräften“, sagte Andreas Geier, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Celle.

„Unternehmen haben eine vorausschauende Personalpolitik verfolgt und nutzten die Weiterbildungsangebote für beschäftigte Arbeitnehmer im Rahmen der Weiterbildungs- und Qualifizierungsberatung“, so Geier. Diese Angebote stehen fortwährend zur Verfügung und werden über den Arbeitgeberservice, der telefonisch unter 0800/4 55 55 20 zu erreichen ist, angeboten. Die Möglichkeiten seien vielfältig und ließen sich gut mit Zeiten niedrigerer Auslastung verknüpfen.

„Der Ausbildungsmarkt stellt sich zum Ende des Berichtsjahres 2020/2021 ausgewogen dar“, skizziert Geier den Ausbildungsmarkt. Bei 2.167 Berufsausbildungsstellen blieben 194 offen und von 2.017 gemeldeten Ausbildungsplatzbewerbern haben 190 Personen keine duale Ausbildung begonnen. Dies resultiert aus unterschiedlichen Ausbildungswünschen. „Jeder unversorgte Bewerber erhält für die individuelle Zukunftsgestaltung ein Angebot der Berufsberatung, um die Grundlage der beruflichen Bildung zu gestalten.“ Die Ausbildungsstellen für den Ausbildungsstart 2022 werden derzeit eingeworben und können im Arbeitgeberservice gemeldet werden. Die Berufsberatung ist nach den Ferien wieder in den Schulen in Sachen Berufsorientierung und Berufswahl unterwegs.

Zur regionalen Entwicklung der Arbeitslosigkeit teilt die Agentur für Arbeit Celle mit:

Landkreis Celle: Im Oktober waren in Stadt und Landkreis Celle 5.061 Arbeitslose gemeldet und damit 224 Personen (4,2 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 797 Personen (13,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 5,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,3 Prozent.

Von der Agentur für Arbeit Celle wurden 1.692 arbeitslose Personen betreut. Im Vergleich zum September sank die Zahl der Arbeitslosen um 87 Personen (4,9Prozent) und verglichen mit Oktober vergangenen Jahres sank sie um 668 Personen (28,3 Prozent). Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 3.369 Arbeitslose gemeldet und damit 137 Personen (3,9 Prozent) weniger als vor einem Monat und 129 Personen (3,7 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

517 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Oktober arbeitslos gemeldet, 78 Personen (13,1 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit Oktober 2020 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 169 Personen (24,6 Prozent).

1.038 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Oktober, 47 so genannte Zugänge (4,3 Prozent) weniger als im September und 210 Zugänge (16,8 Prozent) weniger als im Oktober des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 1.272 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 194 Abgänge (13,2 Prozent) weniger als im Vormonat und 144 Abgänge (10,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Landkreis Heidekreis: Im Oktober waren im Heidekreis 4.110 arbeitslose Personen gemeldet und damit 110 Personen (2,6 Prozent) weniger als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 365 Personen (8,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote sank auf 5,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 5,9 Prozent.

Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1.159 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum September verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 37 Personen (3,1 Prozent) und verglichen mit Oktober vergangenen Jahres sank sie um 489 Personen (29,7 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 2.951 Erwerbslose gemeldet und damit 73 Personen (2,4 Prozent) weniger als vor einem Monat und 124 Personen (4,4 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

430 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Oktober arbeitslos gemeldet, 51 Personen (10,6 Prozent) weniger als vor einem Monat. Verglichen mit Oktober 2020 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 51 Personen (10,6 Prozent).

593 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Oktober, 13 so genannte Zugänge (2,1 Prozent) weniger als im September und 228 Zugänge (27,8 Prozent) weniger als im Oktober des vergangenen Jahres. Im Gegenzug wurden 696 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit verzeichnet, 115 Abgänge (14,2 Prozent) weniger als im Vormonat und 287 Abgänge (29,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Arbeitsuchende im Kontext von Fluchtmigration

Die Daten werden mit Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten im Internet des Statistikservices der Bundesagentur für Arbeit unter https://statistik.arbeitsagentur.de verfügbar.

Stellenmarkt

Im Oktober wurden 324 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, keine Veränderungen zum September. Der Vergleich zum Oktober des Vorjahres zeigte ein Plus um 42 Stellenangebote (14,9 Prozent). Insgesamt waren 1.815 freie Stellen in Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, damit stieg die Zahl um 5 Stellen (0,3 Prozent) zu September an und stieg verglichen mit dem Vorjahresmonat um 361 Stellen (24,8 Prozent).

Im Heidekreis wurden 278 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 113 Stellen (28,9 Prozent) weniger als im September. Der Vergleich zum Oktober des Vorjahres zeigte ein Plus um 59 Stellenangebote (26,9 Prozent). Insgesamt waren 1.760 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 46 Stellen (2,7 Prozent) mehr als im September und 561 Stellen (46,8 Prozent) mehr als im Oktober des vergangenen Jahres.

Unterbeschäftigung

Die Agentur für Arbeit veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z.B. im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden[1].

Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Oktober 6.935 Personen und im Heidekreis 5.282 Personen.