/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/wildschwein-AdobeStock-byrdyak.jpeg?h=c9c76477&itok=nlWaaAzF

Entsorgung von „Aufbrüchen“ zur Eindämmung der

WIETZENDORF. Als Präventionsmaßnahme gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen (ASP) stellt der Heidekreis für die Entsorgung von Schwarzwildabfällen bereits seit Juli 2020 sogenannte „Aufbruchtonnen“ kostenfrei zur Verfügung. Dieses Angebot wird jetzt um einen Standort in Wietzendorf erweitert.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/tierseuche-landvolk.jpg?itok=rwom3CC4

Tierhalter in Sorge vor Tierseuchen

Schweinehalter treibt weiter die Sorge vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) um – Halter von Rindern, Schafen oder Ziegen versetzt die Blauzungenkrankheit in […]

abonnieren