Umstellung auf Terminvergabe in den Dienstleistungsbüros des Heidekreises

Politik Von Extern | am Mi., 09.06.2021 - 12:04

BAD FALLINGBOSTEL. Um die Wartezeiten zu verringern, sind ab Montag, dem 14. Juni 2021, die Zulassungs- und Führerscheinangelegenheiten sowie das Ausstellen von Parkausweisen und das Beglaubigen von Dokumenten nur noch über eine Terminbuchung möglich. Dies meldet der Landkreis. Hierbei sei das Ziel, die Kundenzufriedenheit hinsichtlich akzeptabler Wartezeiten zu erreichen, insbesondere für Anliegen, für die nur eine kurze Bearbeitungszeit benötigt wird. Die Terminbuchung ist online über www.heidekreis.de oder telefonisch über 05161 970-500 oder 05162 970-700 möglich.

Das Besucheraufkommen sei um 20 Prozent sowohl im Kfz-Zulassungs- als auch im Fahrerlaubnisbereich angestiegen. Der Vergleich der Monate Januar bis Mai 2020 und 2021 biete hierzu eine Grundlage. In den Dienstleitungsbüros würden täglich insgesamt zwischen 150 und 270 Besucherinnen und Besucher (ausgenommen am Samstag) bedient, die teilweise auch mehrere Anträge mitbringen. Bei Mehrfachanträgen ergebe sich im Einzelfall eine deutlich längere Wartezeit für die anderen Besucherinnen und Besucher. Die Anfang 2021 eingeführte Möglichkeit der Terminbuchung - online oder telefonisch - werde von circa 35 Prozent der Besucherinnen und Besuchern in Anspruch genommen. Dennoch komme es teilweise zu Wartezeiten von zwei und mehr Stunden. 

Bei der Terminvergabe werden nach Angaben des Landkreises unterschiedliche Zeiten für die verschiedenen Geschäftsvorfälle eingeplant, sodass dadurch eine bessere Steuerung der Kundenbesuche ermöglicht wird und das lange Warten vieler Besucherinnen und Besucher vermieden werden kann. Mehrere Geschäftsvorfälle können im Block gebucht werden. Die Terminreservierung ist immer für vier Wochen im Voraus möglich. Tagesaktuell werden Termine noch freigeschaltet, sofern dies aufgrund der Personalstärke möglich ist.