/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/image002.png?h=f74bd084&itok=DloWxmK1

Sinkende Arbeitslosenzahlen zum Herbstanfang

CELLE. Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle (Landkreis Celle und Heidekreis) waren im September 9.505 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber August um 581 Personen (5,8 Prozent) ab.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/small-wooden-block-with-exclamation-mark.jpg?h=46f3081a&itok=PhayBbZW

Eingeschränkte Erreichbarkeit des

BAD FALLINGBOSTEL. Aufgrund der Erneuerung des Kassenautomaten bleibt das Dienstleistungsbüro der Kreisverwaltung in Bad Fallingbostel, Vogteistraße 19, am Mittwoch, dem 6. Oktober 2021, und am Donnerstag, dem 7. Oktober 2021, bis 12 Uhr geschlossen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/2020-anita-lucassen-laufstall-1024x768.jpg?h=ddb1ad0c&itok=6FYiy_sc

Mobiles Schlachten wird in Niedersachsen

HANNOVER. Um die Lücke zwischen der herkömmlichen Schlachtung im Schlachthof gesunder und transportfähiger Tiere und der Notschlachtung, bei der das Tier eine frische Verletzung aufweisen muss, zu schließen, fordern Milchviehhalter seit längerem eine Ausweitung des mobilen Schlachtens.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/2021-02-26_17h45_06.jpg?h=dab3485b&itok=CAeFXt9m

IHKLW informiert Unternehmen über aktuelle

LÜNEBURG. Die seit dem 25. August geltende Coronaverordnung in Niedersachsen setzt unter anderem auf drei Warnstufen. Doch wann greift welche und was haben Unternehmen in der jeweiligen Warnstufe zu beachten? Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) informiert Unternehmen am Mittwoch, 15. September, 9 bis 10 Uhr, bei einer Online-Veranstaltung via Zoom über die aktuellen Coronabestimmungen und die Bedeutung für einzelne Branchen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/ukrainian-farm-pigs.jpg?h=02d60cda&itok=gfREn4jp

Zwickmühle der Schweinehalter: Preis versus

HANNOVER. „Dem Verbraucher ist gar nicht bewusst, welche Marktmacht er und der Handel inzwischen haben. Wir Schweinehalter und Ferkelerzeuger stehen mit dem Rücken an der Wand. Erneut wurde der Schweinepreis um fünf Cent auf 1,37 Euro je Kilogramm gesenkt, gleichzeitig ziehen die Futterkosten an. 20 bis 30 Euro pro Schwein zahlen die Schweinemäster im Moment drauf und überlegen, ob sie überhaupt noch einstallen“, zeichnet Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers ein düsteres Bild zur Zukunft der Mäster und Sauenhalter in Niedersachsen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/2021-02-26_17h45_06.jpg?h=dab3485b&itok=CAeFXt9m

Ausbildungs-Podcast für Eltern: „Von null auf

LÜNEBURG. Mit ihrem neuen Podcast „Von null auf Ausbildung. Werden Sie Berufswahl-Coach für Ihr Kind“ richtet sich die IHKLW an Eltern, um sie bei der Berufswahl ihrer Kinder zu unterstützen. Die erste Folge ist bereits online abrufbar unter: www.moin-future.de/karrierebotschafter-on-air
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/ihk-logo.jpg?h=190f2290&itok=8RJIWUdS

IHK bietet Beratungen für Gründer und Unternehmen

CELLE/HEIDEKREIS. Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) bietet Existenzgründern und Unternehmen im Großraum Celle und Heidekreis kostenfreie telefonische Beratungen zur Entwicklung des eigenen Unternehmens an.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/02_allg_konjunkturlage_02_21_non.jpg?h=7d679478&itok=9DU182RO

IHK sieht regionale Konjunktur auf kräftigem

LÜNEBURG/CELLE. Die regionale Wirtschaft hat ihren konjunkturellen Aufholprozess im Sommer sehr dynamisch fortgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt der IHK-Konjunkturbericht für die Landkreise Celle, Uelzen, Heidekreis, Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Harburg.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/colourbox36520046.png?h=82f92a78&itok=yWm5-Dzu

DGB fordert Reform der Minijobs: „Die Krise ist

HEIDEKREIS. Ende 2020 gab es im Heidekreis nach Angaben der DGB 12.373 Minijobberinnen und Minijobber. Das seien rund 726 weniger als im Jahr davor. Das bedeutet für den DGB: Viele Menschen im Landkreis Heidekreis haben in der Corona-Pandemie ihre Jobs verloren und landeten zum Teil in Hartz IV. Der DGB fordert angesichts dieser Zahlen eine Minijob-Reform.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/dgb_heidekreis_195638.jpg?h=8d16384a&itok=u-8AiMJq

Braun und Gerstel an die Kreisspitze des DGB

NIEDERSACHSEN. Die Delegiertenversammlung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wählte erneut Charly Braun zum Kreisvorsitzenden. Zur Stellvertreterin wurde Renate Gerstel gewählt. Beide Wahlen erfolgten einstimmig.

abonnieren