/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/adobestock_denisnata_igel.jpeg?h=804eb763&itok=K0u9uJbP

„Einfach mal abschalten!“ - NABU beteiligt sich an

HEIDEKREIS. Wer an den ersten lauen Frühlingsabenden still im Garten sitzt und den Geräuschen der Nacht lauscht, kann sie keckern und fauchen oder schmatzend und schnaufend im Gebüsch rascheln hören: Die Igel haben nach rund fünfmonatigem Winterschlaf ihre geschützten Winterquartiere verlassen und durchstreifen auf der Suche nach Laufkäfern, Ohrwürmern, Nacktschnecken, Regenwürmern und Raupen ihr Revier.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/img_3235.jpg?h=10d202d3&itok=DOVJwqJQ

Zusammenarbeit in Sachen Waldbrandvorsorge - EFI

MUNSTER / OERREL. Der Wald sei ein Indikator für Veränderungen, die mit dem Klimawandel einhergehen, erklären die Niedersächsischen Landesforsten. Künftig werden Witterungsextreme zunehmen. Die Trockenheit der vergangenen drei Jahre mache dies sehr deutlich.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/p1060569.png?h=9d5096cf&itok=HMYdhNVT

„Krötentaxi Hedern“ beendet Saison mit großem

HEDERN. Wenn die Temperaturen im Spätwinter über den Gefrierpunkt steigen, der Boden langsam auftaut und sich die Luft in der Nacht auf mindestens 5°C erwärmt, wachen Kröten, Frösche, Unken, Molche und andere Lurcharten aus ihrer Winterruhe auf und kommen in Hochzeits­stimmung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/08a8c8e8-7c70-4d0e-b2b7-17f5d64bf3f8.png?h=7d322540&itok=vOkV4i3R

FridaysForFuture Heidekreis ruft zum morgigen

HEIDEKREIS. In einer Pressemeldung rufen Fridays For Future Heidekreis zur Teilnahme am globalen Klimastreik vor dem Soltauer Rathaus auf.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/e-mobil_AdobeStock_34528598_1.jpg?h=804eb763&itok=aVllVt6E

Neue Broschüre zur E-Mobilität 2021 im Heidekreis

HEIDEKREIS. Sie planen den Kauf eines E-Autos oder haben bereits vor kurzem ein E-Auto gekauft? Damit liegen Sie voll im Trend. Durch die hohe Bundesförderung erreichten Elektroautos und Plug-In-Hybride in der vergangenen Zeit einen Rekordanteil an den Neuzulassungen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/cs2b4255.jpg?h=686c9ac4&itok=-7cPBpsv

Waldvögel im Aufwind – Monitoring von

BISPINGEN / SELLHORN. Die Population der Waldvögel nimmt zu. Obwohl häufig über den globalen Rückgang der Artenvielfalt gesprochen wird, sehen die Niedersächsischen Landesforsten hinsichtlich der Waldvogelpopulationen einen gegenläufigen Trend im Landeswald.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/adobe-wolf-hkuchera-1.jpeg?h=c9c76477&itok=z-9MpWmq

NABU Heidekreis stellt der niedersächsischen

HEIDEKREIS / UELZEN. Bei der am 11.2. in der Nähe von Löningen erschossenen Fähe handele es sich um einen rund 10 Monate alten Welpen aus dem Herzlaker Rudel, der den genetischen Code GW 1962f trägt und nicht ein einziges Mal an einem Nutztierriss nachgewiesen wurde, kritisiert der NABU Heidekreis die kürzlichen Wolfsabschüsse scharf.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/08a8c8e8-7c70-4d0e-b2b7-17f5d64bf3f8.png?h=7d322540&itok=vOkV4i3R

FridaysForFuture Walsrode ruft auf zur Fotoaktion

WALSRODE. Nachdem die Corona-Pandemie nun schon seit bald einem Jahr die Gesellschaft beschäftigt und in Atem hält, ist doch trotzdem die Klimakrise in keinem Fall eine Sache der Vergangenheit, stellt die Walsroder Gruppe von FridayForFuture fest. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/stockbrot.jpg?h=6eb229a4&itok=RMC8myM3

Waldpädagogikzentrum Ostheide beteiligt sich am

MUNSTER / OERREL. „LernRäume plus zur Stärkung der Bildungsgerechtigkeit“ ist ein Konzept für außerschulische Bildungsangebote. Die Angebote richten sich an Schülerinnen und Schüler, die in Zeiten der COVID-19-Pandemie besonderer Unterstützung bedürfen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/zentrale_awfs.jpg?h=a5c1c611&itok=fqz_1D-o

Automatisiertes Waldbrand-Früherkennungs-System

LÜNEBURG. Die Niedersächsischen Landesforsten betreiben im Auftrage des Landes das "Automatisierte Waldbrand-Früherkennungs-System" (AWFS) in Lüneburg. Momentan wird es modernisiert. Die Arbeiten werden pünktlich zum Beginn der Waldbrandsaison, die im letzten Jahr bereits Mitte März begonnen hat, abgeschlossen sein, teilen die Landesforsten mit.

abonnieren