Wolfsexkursion am Tütsberg

Umwelt Von Extern | am Mo., 14.09.2020 - 19:26

SCHNEVERDINGEN. Am 20. September bietet der Naturschutzbund Heidekreis e.V. (NABU) unter der Leitung von Dr. Antje Oldenburg eine geführte Rundwanderung auf den Spuren der Wölfe im Naturpark Lüneburger Heide an. Die rund zweistündige Exkursion führt durch den Benninghöfer Forst und die spätsommerliche Heidelandschaft, die zum Streifgebiet eines Wolfspaares gehört, das sich 2015 im Raum Schneverdingen angesiedelt hat und in diesem Jahr zum fünften Mal Welpen groß zieht. 

Bei mehreren Stopps erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die Lebensweise der Wölfe und die Entwicklung der niedersächsischen Wolfspopulation, lernen die Unterscheidungsmerkmale von Hunden und Wölfen kennen und bekommen einen Einblick in den Herdenschutz, der eine Grundvoraussetzung für eine möglichst konfliktfreie Koexistenz von Wölfen und Weidetieren ist und für die Schäferinnen und Schäfer, die mit ihren Heidschnuckenherden über die Heideflächen ziehen, eine besondere Herausforderung darstellt. 

"Wussten Sie, dass Wölfe Rendezvousplätze haben und solo, im Duett oder im Chor heulen? Was ist unter dem „geschnürten Trab“ zu verstehen und welche Spuren deuten auf die Anwesenheit von Wölfen hin?" Diese und viele andere Fragen werden auf der frühmorgendlichen Exkursion beantwortet, die am Sonntag, den 20. September, um 7.00 Uhr am öffentlichen Parkplatz beim Hof Tütsberg östlich von Schneverdingen  startet. Für NABU-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, von Nicht-Mitgliedern wird ein Obolus von 5 Euro erhoben. Weitere Informationen: Dr. Antje Oldenburg 05164-801113